Magazin PCL März 2018 - einmalige Schutzgebühr 150 Euro

0,00 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Versandkostenfreie Lieferung!

Dieser Artikel erscheint am 29. Januar 2018

  • 20186280
  • Bitte lesen Sie sich unbedingt die Artikelbeschreibung durch! (Runterscrollen)
  Mit Beiträgen u.a. von Prof. Norbert Lammert und Patricia Kelly (The Kelly Family)... mehr
Produktinformationen "Magazin PCL März 2018 - einmalige Schutzgebühr 150 Euro"

 

Mit Beiträgen u.a. von Prof. Norbert Lammert und Patricia Kelly (The Kelly Family) und ausführlicher Beschreibung der Themenwoche.

Format DIN A4 - 4/4farbig - Papier matt - Gewicht max. 30 g - 16 Seiten - Einmalige Schutzgebühr 150 Euro.

Auslieferung erfolgt ab Anfang Februar 2018.

Einsatzmöglichkeiten und Bestellmengen:

  • Auf jeden Fall sollte das Magazin für die persönliche Einladung eingesetzt werden:
    Möglichst alle Christen der unterstützenden und teilnehmenden Gemeinden sollten als Gastgeber und Einladende eine ausreichende Anzahl Exemplare zur Verfügung haben.
    Disponieren Sie den Bedarf für Gemeinden, Gemeinschaften und Kirchen am Veranstaltungsort.
  • Erreichung vieler Haushalte:
    Das Magazin bietet eine großartige Möglichkeit für das flächendeckende Einladen bei Ihnen vor Ort. Verteilen Sie das Magazin selbst mit Ehrenamtlichen oder beauftragen Sie einen Dienstleister mit einer Haushaltsverteilung. Alternativ lassen Sie es Ihrer Tageszeitung oder einem Anzeigenblatt beilegen. So können viele Haushalte erreicht werden.
    Wie viele Magazine benötigen Sie, damit alle Haushalte an Ihrem Veranstaltungsort erreicht werden?
  • In Verbindung mit vorhergehenden (evangelistischen) Einsätzen oder Aktionen.

 Einsatztermin:

  • Ein bis vier Wochen vor der Veranstaltung oder bei vorhergehenden Aktionen.
  • Kombination mit Plakatmedien, die vorher Interesse geweckt haben.

  Verteilung und Verteil-Kosten:

  • Organisation über Ehrenamtliche oder Gemeindebriefausträger = kostenlos.

  • Beilage in Tageszeitung oder Anzeigenblatt kann meistens auf 30 bis 40 Euro pro Tausend verhandelt werden.

  • Beilage in Amtsblättern kann evtl. sogar kostenlos nach Absprache mit der Stadt erfolgen.
    Sonst Beilagenpreis auch auf 30 bis 40 Euro/Tausend verhandeln.

  • Buchung über Dienstleister (Haushaltsverteilung am Ort googeln) kostet zwischen 30 bis 50 Euro/Tausend.

    Gewichtsklasse: Bis 30 Gramm.

Personalisierung:

Wenn Sie eine Personalisierung mit Ihren Veranstalterdaten wünschen, gibt es folgende Möglichkeiten. Bitte überlegen und kalkulieren Sie gut, welche Variante für Sie am günstigsten und sinnvollsten ist:

  1. Sie bestellen kostengünstig personalisierbare Einladeflyer, die Sie diesem Magazin einlegen. So wird der Empfänger auf Ihre Veranstaltung vor Ort hingewiesen. Einladeflyer werden Sie ja sowieso benötigen. Bestellen Sie für die Magazinverteilung einfach mehr davon.

  2. Sie stempeln oder kleben in das weiße Rechteck auf der Rückseite des Magazins Angaben zu Ihrer Veranstaltung, Kontaktdaten, Redner oder was am besten widergibt, was Sie kommunizieren möchten.

 Verpackung/Anlieferung der Magazine:

  • Bis 4.500 Stück: Paketversand mit 500 Stück/Karton

  • Ab 5.000 Stück: Palettenversand über Spedition.
    Bei Bestellung (im Kommentarfeld s.u.) angeben, ob Einweg- oder Euro-/Tausch-Palette gewünscht. Abstell- und Ablade-Möglichkeit muss gegeben sein!

 Lieferung an einen Dienstleister:

Größere Mengen werden Sie direkt an den Dienstleister liefern lassen. Geben Sie dazu eine separate Lieferanschrift mit entsprechenden Daten zwecks Zuordnung der Lieferung an.
 la1
Klären Sie unbedingt mit Ihrem Dienstleister:

  1. Ab welchem Datum frühestens und bis wann spätestens die Magazine angeliefert werden dürfen.

  2. Ob eine Euro-Tauschpalette verwendet werden kann oder nicht.

  3. Ob der Dienstleister irgendwelche Versandpapiere (Lieferschein) zur Verfügung stellt, die wir dann direkt benötigen, um sie dem Versand beizufügen.   

Geben Sie uns alle o.g. Angaben bei der Bestellung in das „Kommentarfeld“ ein.
 la2
 
Dienstleister und Eigenbedarf für die Gemeinde:

Sie wollen eine große Menge direkt an einen Dienstleister versenden lassen und fragen sich, wie Sie eine kleinere Menge für Ihren Eigenbedarf in der Gemeinde erhalten? Es gibt zwei Möglichkeiten:

  1. Sie bestellen die Gesamtmenge (= Beilagenmenge + Eigenbedarf) auf die Lieferanschrift Ihres Dienstleisters. Sie haben vorher vereinbart, dass Sie Ihren Eigenbedarf bei Ihrem Dienstleister abholen dürfen.

  2. Oder Sie führen zwei Bestellungen durch.
    Eine Bestellung in Höhe der Beilagenmenge mit Lieferanschrift = Dienstleister.
    Zweite Bestellung als Eigenbedarf mit Privat- oder Gemeindeanschrift.
    In diesem Fall berechnen wir Ihnen die 150 € Schutzgebühr nur für eine Bestellung.
Weiterführende Links zu "Magazin PCL März 2018 - einmalige Schutzgebühr 150 Euro"